Artikel

Basilikum

KompositaInfo-Icon

Neuhochdeutsch

substantivisches Determinativkompositum mit Klassifikationsbezeichnung als Hinterglied
Basilikumart   „Art der Basilikumpflanze“

Quelle: Mehrere Basilikumarten finden eine ökonomische Verwendung durch den Menschen (http://de.wikipedia.org/wiki/Basilikum_(Gattung), gesehen am 05.09.2016). - Das Basilikumöl, das aus verschiedenen Basilikumarten Ocimum Basilikum (Labiate) gewonnen wird, wird auf Reunion und Majotte aus nicht näher bekannten Stammpflanzen destilliert (Otto, Zur Geographie der Riechstoffdrogen, 1934).

Basilikumsorte   „Sorte der Basilikumpflanze“

Quelle: Allein im vergangenen Jahr testeten die Dachwiger 15 neue Basilikumsorten, beim Getreide und Mais liegen die Zahlen der zugelassenen Sorten gar im dreistelligen Bereich (Thüringische Landeszeitung, 17.6.2013). - Durchgeprüft wurden 138 Fenchelsorten, 56 Basilikumsorten, 51 Lavendelsorten und 14 Irissorten (Walter, Die Krim, 1943).

substantivisches Determinativkompositum mit Behälterbezeichnung als Hinterglied
Basilikumtopf   „Blumentopf mit einer Basilikumpflanze“

Quelle: So kann es nicht verwundern, dass die Basilikumtöpfe aus dem Supermarkt in aller Regel schnell eingehen (http://www.lichtenborner-kraeuter.de/thementipps/pflegeanleitungen/042eee9bc00fb8255.html, gesehen am 05.09.2016). - Lola, die jeden Abend hinter dem Basilikumtopf horchte und blaß und rot wurde, rief Turiddu eines Tages an (Das Inselschiff 21, 1940).

substantivisches Determinativkompositum mit Speisebezeichnung als Hinterglied
Basilikumbutter   „mit Basilikum gewürzte Butter“

Quelle: Hier war die Basilikum-Butter Teil eines Dip-Quartetts mit BBQ-Dip, Chimichurri-Sauce und Oregano-Frischkäse-Dip (http://katha-kocht.de/basilikum-butter/, gesehen am 05.09.2016). - Der Ober riet zu Schweinefiletscheiben in Basilikumbutter, Gemüse und Nudelgratin (Mensching, Der Bauch der schönen Schwarzen, 1988).

Basilikumcreme   „mit Basilikum gewürzte Speisecreme, Dip“

Quelle: Der Sommer ist fast vorbei, aber von Kiki kommt vorher noch ein sommerliches Dessertrezept: Basilikum-Creme mit Erdbeeren (http://www.huettenhilfe.de/rezept-basilikum-creme-mit-erdbeeren_4920.html, gesehen am 05.09.2016).

Basilikumessig   „mit Basilikum gewürzter Essig“

Quelle: Basilikumessig schmeckt besonders gut zu Tomatengerichten und zu Gerichten aus der mediterranen Küche (http://www.kochmeister.com/r/33608-basilikumessig.html, gesehen am 05.09.2016). - Es gibt auch Basilikum-Essig, den der Lieferant auch Ihnen anbieten wird (Allgemeine Fischereiwirtschaftszeitung 15, 1963).

Basilikumlikör   „Kräuterlikör mit Basilikum“

Quelle: Basilikumlikör hilft bei chronischen Verdauungsstörungen (http://oberhexe.de/witchboard/basilikumlikoer, gesehen am 05.09.2016).

Basilikumnockerln   „mit Basilikum gewürzte Nockerln“

Quelle: Die Basilikumnockerln machen diese klare Tomatenbouillon zu einem Esserlebnis, das gerade mal mit 4 g Fett pro Portion zu Buche schlägt (http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Suppen/Klare-Tomatenbouillon-mit-Basilikumnockerl-3666174.html, gesehen am 05.09.2016).

Basilikumpesto   „mit Basilikum gewürztes Pesto, pesto genovese“

Quelle: Aber wer einmal in den Genuss eines aromatisch-frischen Basilikumpestos gekommen ist, wird verstehen warum sich der Aufwand lohnt (http://www.womenshealth.de/food/gesunde-rezepte/basilikumpesto-rezept.12890.html, gesehen am 05.09.2016).

Basilikumquark   „mit Basilikum gewürzter Speisequark“

Quelle: Nun den Basilikumquark auf dem Teig glatt streichen und die Quark-Pizza bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen (http://www.sport-fuer-sachsen.de/r-ernaehrungstipps-a-3246.html?PHPSESSID=2bqub3s5isn3i2ndsgr29r8q96, gesehen am 05.09.2016).

Basilikumschaum   „mit Basilikum gewürzter Suppenschaum“

Quelle: Doch mit ihrem sensationellen Orangen-Tomatensüppchen an Basilikumschaum glich die Svatos-Truppe nach der Vorsuppe aus (Thüringische Landeszeitung, 30.4.2013). - Petersfisch auf Gemüsestreifen mit Sauteme-Gelee und Basilikumschaum, dann Steinpilzsuppe mit Brioch, danach Kalbsbries auf Lauch in Blätterteig, Kerbelsoße (Die Bunte, 1979).

Basilikumtee   „Kräutertee mit Basilikum“

Quelle: Basilikumtee wirkt gegen Blähungen (Thüringische Landeszeitung, 16.12.2010).

Basilikumwein   „Kräuterwein mit Basilikum“

Quelle: Neben dem Basilikumwein als Mittel gegen die Melancholie werden weitere Symptomfelder genannt, die für die damalige Zeit in engem medizinischem Zusammenhang stehen (http://www.elmar-lorey.de/rheingau/Kraeuterweine.htm, gesehen am 15.7.2015).

substantivisches Determinativkompositum mit Produktbezeichnung als Hinterglied
Basilikumsalbe   „Heilsalbe mit Basilikum“

Quelle: Die Basilikumsalbe erscheint einmal im Trostbüchlein als Mittel zur Austreibung toter Föten (Keller, Jakob Ruf. Der Arzt und seine Patienten, 2008). - Die wichtigsten S. sind: Borsalbe (Unguentum acidi borici), 9 Teile Paraffinsalbe, 1 Teil Borsäurepulver; Wollfettsalbe (U. adipis lanae), Mischung von 20 Teilen Wollfett und je 5 Teilen Wasser und Olivenöl; Königs- oder Basilikumsalbe (U. basilicum), Mischung aus 9 Teilen Olivenöl, je 3 Teilen gelbem Wachs, Kolophonium und Talg und 2 Teilen Terpentin (Meyers Großes Konversations-Lexikon, 1909, s.v. Salben).

Älteres Neuhochdeutsch

substantivisches Determinativkompositum mit Wuchsformbezeichnung als Hinterglied
Basilikumstrauch   „strauchartige Basilikumpflanze“

Quelle: da hab ich's in einen ledernen Schuh hineingeschoben und einen Topf mit einem Basilikumstrauch drauf gestellt (B.v.Arnim, Clemens Brentanos Frühlingskranz, 1844).

substantivisches Determinativkompositum mit Behälterbezeichnung als Hinterglied
Basilikumtopf   „Blumentopf mit einer Basilikumpflanze“

Quelle: Seitwärts der Rottenkolonne, einen nicht mehr frischen Schritt reitend, unter der schweren metallischen Glut des Himmels, den Blick in der mitwandernden Staubwolke verfangen, lebte sich der Wachtmeister immer mehr in das Zimmer mit den Mahagonimöbeln und den Basilikumtöpfen hinein und zugleich in eine Zivilatmosphäre, durch welche doch das Kriegsmäßige durchschimmerte (Hofmannsthal, Reitergeschichte, 1899).

substantivisches Determinativkompositum mit Produktbezeichnung als Hinterglied
Basilikumsalbe   „Heilsalbe mit Basilikum“

Quelle: Basilĭcum (Herba basilici), so v.w. Basilienkraut; daher Basilicumsalbe (Basilicum unguentum), Salbe, seit den frühesten Zeiten chirurgisches Heilmittel; verschieden bereitet, gewöhnlich aus gleichen Theilen gelbem Wachs, Colophon u. Hammeltalg, 3 Th. Baumöl, 1/4 Th. Terpentinöl bestehend; dient zur Beförderung von Eiterung in äußeren Schäden (Pierer's Universal-Lexikon, 1857, s.v. Basilicum).

substantivisches Determinativkompositum mit Pflanzenbezeichnung als Hinterglied
Basilienminze   „Zitronenminze, Mentha piperata x citrata“

Quelle: Basilienminze, so v.w. Citronenminze (Pierer's Universal-Lexikon, 1857, s.v.).

Basilienthymian   „Bergthymian, Thymus acinus“

Quelle: Basilienthymian, so v.w. Bergthymian (Pierer's Universal-Lexikon, 1857, s.v.). - Basilienthymian, Thymus acinos L. [...] mit aufrechten, etwas ästigen Stengeln, einblüthigen Blumenstielen in Quirle vereinigt, und spitzigen, gesägten Blättern. Dieses Sommergewächs findet sich auf dürrem, sonnichtem, sandsteinichtem Kalkboden an den Rändern der Buschhölzer, und trägt seine blaue Blume im Heu- und Brachmonate (Hahnemann, Apothekerlexikon, 1793, s.v.).

HyperonymeInfo-Icon

Neuhochdeutsch

Allgemein
Gewürz
Pflanze

Älteres Neuhochdeutsch

Allgemein
Gewürz
Pflanze

HyponymeInfo-Icon

Neuhochdeutsch

substantivisches Determinativkompositum mit Pflanzenbezeichnung als Vorderglied
Zimtbasilikum   „nach Zimt duftende Basilikumsorte“

Quelle: Die Sorte 'Cinnamon' hat einen zimtartigen Duft und wird auch Zimtbasilikum genannt (https://de.wikipedia.org/wiki/Basilikum, gesehen am 05.09.2016).

Zitronenbasilikum   „nach Zitrone duftende Basilikumsorte“

Quelle: Die Sorte 'Lemon' oder Zitronenbasilikum hat einen zitronen-thymian-ähnlichen Duft (https://de.wikipedia.org/wiki/Basilikum, gesehen am 05.09.2016).

Älteres Neuhochdeutsch

substantivisches Determinativkompositum mit adjektivischem Vorderglied
Kleinbasilie   „Ocimum minimum, eine Basilikumart“

Quelle: Kleinbasilie, Ocymum minimum, L. [...] mit eiförmigen, ganz glattrandigen Blättern, ein in Ostindien einheimisches, eine Spanne hohes strauchartiges Sommergewächs unsrer Gärten, wo es im August und September blüht, aber selten reife Samen bringt (Hahnemann, Apothekerlexikon, 1795, s.v.).

substantivisches Determinativkompositum mit Lokalitätsbezeichnung als Vorderglied
Bergbasilie   „Bergthymian, Thymus acinus“

Quelle: Bergbasilie, ist Thymus acinos L. (Pierer's Universal-Lexikon, 1857, s.v.). - Bergbasilien, → Basilienthymian (Hahnemann, Apothekerlexikon, 1793, s.v.).

MeronymeInfo-Icon

Neuhochdeutsch

Allgemein
Basilikumblatt   „Blatt der Basilikumpflanze“

Quelle: Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, dem Oregano und den in feine Streifen geschnittenen Basilikumblättern (Thüringische Landeszeitung, 29.6.2013). - Ihr Geheimnis ist der pistou: 4 Knoblauchzehen und eine gute Handvoll Basilikumblätter - in der Provence pistou genannt - werden mit etwas Salz fein zerstossen (Die Grüne 97, 1969).

Basilikumblüte   „Blüte der Basilikumpflanze“

Quelle: Basilikumblüten schmecken köstlich und sind eine Bereicherung in Salaten oder Sandwichs (http://www.basilikumpflege.de/, gesehen am 05.09.2016).

Basilikumkraut   „Blätter und Stengel der Basilikumpflanze“

Quelle: Nachdem Urmiye sieben Tage lang mit den sieben zitternden Schatten unter dem Dach gelebt hatte, beschloss sie, an einen Ort zu gehen, wo das Basilikumkraut nach Basilikum, Rosen nach Rosen und Hyazinthen nach Hyazinthen dufteten (Akhanlı, Die Richter des Jüngsten Gerichts, 2007). - Estragonessig wird aus 1 Teil vor der Blüte gesammeltem Estragonkraut und 8–16 Teilen sehr starkem Essig bereitet, Kräuteressig (Vinaigre aux fines herbes) aus 180 g Estragonkraut, 60 g Basilikumkraut, 60 g Lorbeerblättern, 30 g Schalotte oder Rockenbolle, 2,5 kg Essig (Meyers Großes Konversations-Lexikon, 1906, s.v. Essige, aromatische).

Basilikumöl   „ätherisches Öl der Basilikumpflanze“

Quelle: Ätherisches Basilikumöl wird durch Wasserdampfdestillation aus verschiedenen Arten des Basilikum-Krauts hergestellt (http://de.wikipedia.org/wiki/Basilikumöl, gesehen am 05.09.2016). - Ocĭmum L., Pflanzengattg. der Labiaten, Kräuter wärmerer Gegenden. O. Basilĭcum L., das Basilienkraut oder Basilikum, welches das Basilikumöl liefert, und O. minĭmum L. stammen aus dem trop. Asien, bei uns Zierpflanzen (Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, 1911, s.v. Ocimum).

Basilikumsamen   „Samen der Basilikumpflanze“

Quelle: Während man in den Supermärkten zumeist etwa 3-4 Sorten ständig findet, können Sie hier im Shop ständig über 20 verschiedene Sorten an Basilikumsamen bestellen (http://www.inganashop.de/pflanzen-samen-saatgut-saemereien/basilikum/, gesehen am 05.09.2016). - Abkochungen der Basilikumsamen werden äußerlich bei Intertrigo und hartnäckigen Rhagaden benutzt (Schulz, Vorlesungen über Wirkung und Anwendung der deutschen Arzneipflanzen, 1919).

Basilikumstenglein   „kleiner Stengel der Basilikumpflanze“

Quelle: Er war so berückt von ihrem Anblick, daß er den Kopf zur Gartentüre herein steckte, um ihr ein Basilikum-Stenglein zu bieten (Preindlsberger-Mrazovic, Bosnische Volksmärchen, 1905).

Älteres Neuhochdeutsch

Allgemein
Basiliensame   „Same der Basilikumpflanze“

Quelle: Wenn man die Warzen mit einem Messerlein um die Haut herum ein wenig auflöset, und auf dieselben Asche von Basiliensamen streuet, so vergehen sie (Schreger, Lustiger und nützlicher Zeitvertreiber, 1753).

Mittelhochdeutsch

Allgemein
basiliconsame   „Same der Basilikumpflanze“

Quelle: wer nicht wol dewe. vnde daz uon kelde si. der sal nemen holtz aloe. vnde basilicon samen. vnde sal di zwei legen des nachtes in den win (Deutsches salernitanisches Arzneibuch, 13./14.Jh.).

SynonymeInfo-Icon

Neuhochdeutsch

Allgemein
Basilienkraut   „Basilikum“

Quelle: Das Basilienkraut, bekannter als Basilikum, ist ein bekanntes Heil- und Gewürzkraut, das in der italienischen Küche nicht fehlen darf (http://www.inganashop.de/pflanzen-samen-saatgut-saemereien/basilikum/).

Basilikenkraut   „Basilikum“

Quelle: Öcĭmum Rivin. (Basilikum, Basilikenkraut, Hirnkraut), Gattung der Labiaten, Kräuter oder kleine Sträucher von sehr verschiedener Tracht, mit sechs-, selten bis zehnblütigen Scheinwirteln in endständigen, einfachen oder rispigen Spikastren (Meyers Großes Konversations-Lexikon, 1908, s.v. Ocimum).

Hirnkraut   „Basilikum“

Quelle: Öcĭmum Rivin. (Basilikum, Basilikenkraut, Hirnkraut), Gattung der Labiaten, Kräuter oder kleine Sträucher von sehr verschiedener Tracht, mit sechs-, selten bis zehnblütigen Scheinwirteln in endständigen, einfachen oder rispigen Spikastren (Meyers Großes Konversations-Lexikon, 1908, s.v. Ocimum).

Königskraut   „Basilikum“

Quelle: ursprünglich in Indien beheimatet, kam das Basilikum oder auch Königskraut genannt über Persien und Griechenland nach Italien (http://www.tolllkeller.de/index).

Älteres Neuhochdeutsch

Allgemein
Basilie   „Basilikum“

Quelle: Die Basīlie, plur. inus. eine Asiatische Pflanze; Ocymum, L. Sie wurde wegen ihres angenehmen Geruches, der sie der Palläste der Könige würdig machte, von den ältern Kräuterkundigen Basilicum genannt, woraus der Deutsche Nahme gebildet ist, welcher im gemeinen Leben in Braunsilge verderbt wird. Einige nennen auch den Thymian, wilde Basilie, welchen Nahmen andere dem Wohlgemuth, Clinopodium, L. geben (Adelung, Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, 1793, s.v.)Ocimum medium citratum, Ger. frantzösisch, Basilic. teutsch, Basilie. Ist ein Kraut, das etwan eines halben Schuhes hoch und buschicht wächst, zertheilet sich in einen Hauffen kleiner und viereckigter, raucher Stengel, die etwas roth aussehen, mit Blättern besetzet sind, der Parietaria ihren nicht ungleich, nur daß sie um ein gut Theil kleiner, haben einen starcken, gewürtzhaftigen und lieblichen Geruch (Lemery, Vollständiges Materialien-Lexicon, 1721, s.v. Ocimum).

Basilienkraut   „Basilikum“

Quelle: Basilienkraut, großes u. kleines (Herba basilici majoris et minoris), gewürzhaft riechend u. schmeckend; von Ocymum basilicum u. minimum (letzteres kräftiger); aus OIndien u. Persien; bei uns als Topfgewächs im Zimmer gezogen; wird jetzt nur noch als Kräuterschnupftabak, mehr in der Küche als Gewürz zu mancherlei Brühen u. dgl., vorzüglich in Frankreich, benutzt (Pierer's Universal-Lexikon, 1857, s.v.). - Weinschencke betriegen [...] Wenn sie unter die Weine oder Möste Kräuter und Blumen, sonderlich Scharlach-Beer, Holunder-Blüth, Basilien-Kraut etc. thun, damit solche ebenfalls einen lieblichen Geruch bekommen, und wie Muscateller-Wein schmecken mögen (Hönn, Betrugs-Lexikon, 1724).

Braunsilge   „Basilikum“

Quelle: Die Braunsilge, plur. inus. eine in dem Munde des großen Haufens verdorbene Benennung des Basilien-Krautes (Adelung, Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, 1793, s.v.).

Hirnkraut   „Basilikum“

Quelle: Hirnkraut, die Pflanzengattung Ocimum (Pierer's Universal-Lexikon, 1859, s.v.).

Hirnkrautbasilie   „Basilikum“

Quelle: Hirnkrautbasilie, Ocymum basilicum, L. [...] mit eirunden, glatten Blättern und mit Härchen gefranzten Blumendecken, ein in Ostindien und Persien einheimisches Sommergewächs unsrer Gärten, welches im August weiß blüht (Hahnemann, Apothekerlexikon, 1795, s.v.).

Nelkenbasilie, Nägelbasilie   „Basilikum“

Quelle: Nelkenbasilien, so v.w. Basilienkraut (Pierer's Universal-Lexikon, 1860, s.v.). - Nägelbasilien; → Kleinbasilien (Hahnemann, Apothekerlexikon, 1798, s.v.).

Mittelhochdeutsch

Allgemein
basilisca   „Basilikum“

Quelle: basilisca: basilie VocBV947 3:537,20, zitiert nach Lexer.

basilicon   „Basilikum“

Quelle: basilicon ist heiz vnde trucken vnde zu loset daz fleuma (Deutsches salernitanisches Arzneibuch, 21,55).

Europ. KontextInfo-Icon

Albanisch: borzilok
Bosnisch: bosiljak
Bretonisch: bazilik
Bulgarisch: bosilek
Dänisch: basilikum
Englisch: basil
Estnisch: basiilik
Finnisch: basilika
Französisch: basilic
Griechisch: basilikós
Irisch: basal
Isländisch: basilíka
Italienisch: basilico
Kroatisch: bosiljak
Lettisch: baziliks
Litauisch: bazilikas
Maltesisch: ħabaq
Niederländisch: basilicum
Norwegisch: basilikum
Polnisch: bazylia
Portugiesisch: basílico
Portugiesisch: manjericão
Portugiesisch: alfavaca
Rumänisch: busuioc
Russisch: bazilik
Schwedisch: basilika
Serbisch: bosiljak
Slowakisch: bazalka
Slowenisch: bazilika
Spanisch: albahaca
Tschechisch: bazalka
Türkisch: fesleğen
Ungarisch: bazsalikom
Walisisch: brenhinllys
Symbolgrafik Baumstruktur noch keine Wortfeldgrafik verfügbar